Skifahren: Tag 7

Der letzte Tag, an dem wir noch die Möglichkeit hatten, Ski zu fahren. Und leider war uns heute auch das Wetter nicht wirklich gesonnen: Es war nebelig. So richtig. Besonders die Pisten oben auf dem Berg, die alte in einer kleinen Mulde liegen, waren den ganzen Tag über dermaßen zugenebelt – die Sichtweite war bestimmt nicht 20 Meter. Das machte das Skifahren dann doch recht… spannend. Man wusste nie so richtig, wo man denn jetzt wohl rauskommen würde…
Einmal ist es mir fast passiert, dass ich mitten in eine Schlepplift-Spur gefahren wäre (immerhin hatte ich dadurch schonmal einen groben Hinweis aus meine Position). 😉

Das einzige, was heute halbwegs befahrbar war, war die Talabfahrt, obwohl diese auch teilweise eher undurchsichtig war.

Höchstgeschwindigkeiten: 60,2 km/h
Gemessene Strecke (eher unvollständig): 31,1 km

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.