Interessanter Heimweg

Das war heute mal eine ganz neue Kombination:
Ich habe in Dortmund blöderweise meinen Zug nach Hennen um eine Minute verpasst (er fuhr um 17:53, ich war um 17:54 da). Der nächste wäre genau 59 Minuten später gefahren. Da ich jetzt aber eher keine allzu große Motivation hatte, eine Stunde lang am Bahnhof rumzugammeln, habe ich dann nach einer kurzen Konsultation des Internets mal einen ganz neuen Weg eingeschlagen:
Um 18:09 mit dem RE4 nach Hagen gefahren, dort um 18:40 mit der RB91 nach Iserlohn und von dort um 19:17 mit der RB53 nach Hennen. Insgesamt war ich nur 10 Minuten später zu Hause, hatte dafür aber absolut keine Langeweile.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.