Manual Override


Diehenigen von euch, die dieses Blog schon seit Längerem verfolgen, haben hier bestimmt auch schonmal den Begriff "Manual Override" in Verbindung mit der H-Bahn gelesen (z.B. in diesem Artikel). Im Prinzip meine ich mit Manual Override so viel wie "Türen von Hand bewegen". Heute habe ich dann gelernt, dass es bei der Bahn auch Manual Overrides gibt - zumindest in den Zügen der Serie "LINT 41", die normalerweise zwischen Dortmund und Iserlohn fahren: Sollten dort in einem Zugteil die Türen nicht mehr aufgehen wollen, so kann man als Triebfahrzeugführer auch einfach den neben der Tür angebrachten Notentriegelungshebel ziehen. Dann sollten die Türen auf jeden Fall von ganz alleine aufgehen. Und sollten - unabhängig von obiger Aktion - die Türen sich nicht schließen wollen, so zieht man sie einfach von Hand mit Schwung zu. Dann werden sie nämlich auch von einer glücklichen Türsteuerung verriegelt und blockieren den Zug nicht weiter. Und ich dachte immer, Gewalt wäre keine Lösung…