Hat da wer gestreikt?


Na gut, ganz so unauffällig waren die Auswirkungen des Eisenbahnerstreikes dann doch nicht - auf meinen Weg zur Uni hatten sie jedoch eher unerwartete Auswirkungen. Aber fangen wir mal vorne an. Normalerweise steht, wenn ich gegen 9 Uhr in Schwerte ankomme, schon der Zug nach Dortmund am Bahnsteig und wartet darauf, dass es 9.20 Uhr wird und er losfahren kann. Heute morgen war von diesem Zug jedoch nichts zu sehen. Glücklicherweise ist im Moment jedoch irgendeine Baustelle zwischen Hagen und Dortmund, die dazu führt, dass die RB52, die von Hagen nach Dortmund fährt, im Moment um 9.07 Uhr in Schwerte vorbeikommt. Da dieser Zug auch nach Dortmund fährt, habe ich einfach diesen genommen. In Dortmund dann steig ich in die S1, die um 9.34 Uhr abfuhr - heute mit 10 Minuten Verspätung, was für eine S-Bahn aber auch nichts ungewöhnliches ist, statt in die S1 um 9.54 Uhr. Insgesamt war ich heute also durch den Streik gute 10 Minuten eher an der Uni als sonst. Wobei man in Dortmund doch ein bisschen was von dem Chaos mitbekam - haufenweise Durchsagen der Marke "$Zug kommt etwa $Zeit später / gar nicht / vielleicht", die heute von gleich zwei Sprechern (1 Mann, 1 Frau) gleichzeitig gemacht wurden. Eigentlich eine gute Idee - leider war jedoch das Mikro des Mannes sehr viel lauter gestellt als das der Frau. Machte diese nämlich eine Ansage für Gleis 6 (bei dem ich stand), wurde sie problemlos von der 3 Sekunden später startenden Ansages des Mannes, die ganz weit hinten an Gleis 24 oder so gerichtet war übertönt…