Kino: Spiderman 3


Gestern abend war ich "mal wieder" ;-) im Kino. Der Dommi hatte mich als Geburtstagsgeschenk ins Kino eingeladen - gestern war es dann soweit. Bei der Gelegenheit war ich dann gestern zum ersten Mal im C*nest*r in Dortmund. Erstmal zum Film selber: Peter Parkers Leben wird noch schwerer als es eh schon ist - er bekommt neue Gegner, hat Probleme mit MJ und ist sich auch sonst ziemlich unsicher über sein Leben. Dazu kommt noch ein außerirdischer Symbiont und noch so einige Überraschungen… Ich finde ja weiterhin das Prinzip der Helden und Bösen mit Emotionen und Gewissensproblemen sehr interessant und in diesem Film auch sehr gut rübergebracht. Morgen schaue ich mir den Film evtl. nochmal an. ;-) Zum Kino selber: Die Vorführung begann um 20 Uhr. Nach etwa 25 Minuten kam dann "Wir wünschen Ihnen jetzt viel Spaß mit dem Film". Weitere 15 Minuten später startete dann tatsächlich der Film. Nachdem dieser dann 60 Minuten gelaufen war, gab es erstmal 15 Minuten Pause (wahrscheinlich wurde die erste Hälfte des Films, die wir schon gesehen haben, in einem anderen Saal benötigt; außerdem wurden bestimmt nicht wenige Snacks und Getränke in der Pause verkauft). Zudem war der Film wieder dermaßen extrem unscharf… Mal im Ernst: 40 Minuten Werbung - und dann muss man noch Eintritt bezahlen? Da kann doch was nicht stimmen… aber ist ja klar: Wenn immer weniger Leute ins Kino gehen, dann sind *ausschließlich* diese ganzen pösen Raubkopierer schuld. :hmmm: