In den Po!


Tja… das mit der GET-Klausur war wohl nichts. Als mein Wecker heute morgen klingelte, wachte ich schon mit starken Kopfschmerzen auf - keine Chance, so an der Klausur teilzunehmen. Stattdessen habe ich mich dann erstmal zu meinem Hausarzt begeben. Ich sollte vielleicht auch noch erwähnen, dass ich recht häufig Kopfschmerzen habe - bestimmt zwei Mal jede Woche, mal mehr, mal weniger stark. War halt Pech, dass es mich ausgerechnet heute so stark erwischt hatte. Mein Arzt hat dann erstmal das volle Programm mit mir durgespielt, um herauszufinden, woher die Kopfschmerzen kommen: Blutdruck, Puls, EKG; ich hatte mal ein Herzproblem, welches sich jetzt möglicherweise wieder meldet und für meine Kopfschmerzen verantwortlich ist; Montag darf ich etwas Blut dalassen ( :-O ) und bekomme meine Schilddrüse ge-ultraschallt. Zusätzlich stellte mein Arzt noch eine Verspannung im Nackenbereich, die evtl. der Auslöser sein könnte - also wurde ich erstmal ein bisschen mit Mikrowellen bestrahlt. Zu guter Letzt gab es dann noch eine Spritze gegen die Schmerzen:
Arzthelferin: So, Herr Schlenz, dann geben wir Ihnen jetzt nochmal eben eine Spritze. Ich: [Ärmel hochkrempel] Nein, nicht in den Arm - in den Po! Hehe, jetzt habe ich doch glatt erst gedacht, Sie hätten gesagt, dass sie mir mit der Spritze in den Po stechen wollen. Das habe ich auch gesagt. [Homer-Simpson-Modus] D'Oh! (dt.: Nein!)
Ich muss jedoch zugeben, dass es wirklich nicht wehgetan hat… aber ich habe da halt so ein Problem mit allem, was spitz ist und mir in die Haut gestochen werden soll.