Bloggen vs. Twittern


Wie Mogoh in seinem Kommentar schon anmerkt, ist hier im Blog derzeit eher weniger los - abgesehen von den täglichen Twitter-Zusammenfassungs-Posts. Dafür gibt es einen recht einfachen Grund:

Es ist bei mir derzeit eher weniger wirklich bloggenswertes los. Ich sträube mich zimelich davor, wenn ich z.B. irgendwelche komischen Sprüche im Zug höre, daraus einfach nur einen ein- oder bestenfalls zweizeiligen Blogeintrag zu machen. Dafür ist Twitter einfach besser geeignet. Vor allem ist es einfacher, mobil zu twittern als zu bloggen.

Ich sehe Twitter und mein Blog nicht als Konkurrenz an - irgendwelche spontanen Kleinigkeiten werde ich Twittern; wenn mir etwas "größeres" passiert, werde ich es bloggen. Und um meine Leser nicht zu "zwingen", mir sowohl im Blog als auch bei Twitter zu folgen, gibt es die Zusammenfassungen: Täglich um 23:05 werden meine Tweets hier im Blog gepostet und neue Blogeintrage werden automatisch getwittert.