Indoor-Open Air-Kino


Okay, das war mal ein langes Blogloch. Wie schon erwähnt, hatte ich einfach viel zu viel zu tun. Inzwischen bessert sich das aber auch zum Glück wieder… Am Mittwoch fand an der Uni auf jeden Fall der jährliche Campuslauf statt. Und wieder wurde der UFC vom ausrichtenden AHS (Allgemeiner Hochschulsport) gebeten, ein Open-Air-Kino zu veranstalten. Um 22 Uhr sollte es losgehen. Um 19 Uhr saßen wir im Büro zusammen und beratschlagten, ob wir den ganzen Kram jetzt drinnen oder draußen aufbauen sollten (die diversen Wetterseiten waren da keine große Hilfe: Die eine schrieb etwas von 0% Regenrisiko, die Konkurrenz dagegen drohte mit 74% Regen). Da fing es draußen mit einem Mal an, zu Blitzen und zu regnen schütten wasserfallen an, womit uns die Entscheidung abgenommen wurde. Wir bauten also im Hörsaal auf, hatten den riesigen Vorteil, dass der Leinwandaufbau in unserem "Standard-Hörsaal" ja schon so etwas wie Routine ist. Da wir mit unserem 35mm-Projektor nicht wirklich mobil sind, hatte der AHS wieder einen etwas größeren Beamer geliehen - und wir hatten den Film auch nur auf DVD besorgt. Daher waren wir dann auch im Hörsaal an den Beamer gebunden, obwohl der Projektor nur wenige Meter entfernt stand. Ein Feature des Beamers ist übrigens, dass man die Optik auswechseln kann - je nach Projektionsentfernung gibt es je ein Objektiv für kurze, mittlere und weite Entfernungen. Wenn man den Beamer bestellt, muss man direkt mit angeben, welche Optik man denn jetzt genau zu verwenden gedenkt. Auf Grund der Erfahrungen vom Phsyik-Innenhof des letzten Jahres wurde wieder die "mittlere" Optik bestellt, die für diesen Ort genau die richtige war. Jedoch war die Leinwand im Hörsaal nicht annähernd so weit entfernt wie die im Innenhof - wir konnten die Leinwand nur zu etwa 60% ausleuchten. :-/ Dafür hatten wir allerdings die Beschallungsanlage vom AHS im Einsatz, die für so richtig schönen Wumms sorgte… Insgesamt war unser diesjähriges Open-Air-Kino zwar nicht wirklich "Open-Air", aber es waren doch ziemlich viele Gäste da, die durchaus ihren Spaß hatten.