Grafitti-"War" im Schwerter Bahnhof


Der Schwerter Bahnhof ist nicht gerade der Schönste seiner Art. Wirklich nicht. Das Gebäude selber macht auf mich immer irgendwie den Eindruck, irgendwann in der nächsten Zeit einfach mal zusammenzubrechen (wobei die Tatsache, dass das Gebäude schon seit langer Zeit so aussieht, diesen Eindruck irgendwie wiederlegt). Auch die Wände der Durchgänge zu den Gleisen sind mit so mega-modernen weißen Fliesen bedeckt. Vor geschätzten zwei Monaten war dann eines morgens eine dieser hässlichen Wände mit einem großen Grafitti "verziert". Auch wenn ich Grafittis nicht unbedingt gutheiße (sie sind und bleiben nunmal eine "Sachbeschädigung"), fand ich dieses Grafitti toll: Es war vor allem bunt und brachte damit einen Farbklecks in dieses weiße Fliesen-Einerlei in den Durchgängen. Die Schwerter Lokalzeitung schien diesen Eindruck jedoch nicht zu teilen - auf jeden Fall stand dann irgendwann folgender Text neben dem Grafitti: "Und wo, liebe Rundschau, ist der Schwerter Bahnhof jetzt häßlicher?" Wenige Tage später war das Grafitti dann entfernt. Dadurch wurde die Situation aber absolut nicht besser: Jetzt waren die Fliesen nicht einfach wieder weiß, sondern es blieb noch irgendeine Art von buntem Schmierfilm auf ihnen übrig, was dann *so richtig* häßlich aussah. Die nächsten Wochen und Monate tauchten dann immer wieder neue (wenn auch kleinere und nicht so bunte) Grafittis an den Wänden auf und verschwanden dann wieder. Heute fiel mir dann ein Grafitti, bestehend aus dem Text "War!" an einer der Wände auf. Ich deute das mal so, dass die Sprayer jetzt massiv gegen das Grafitti-Webwischen angehen wollen… Leute, vielleicht wäre es ja sinnvoller, einfach mal Kontakt zum Bahnhofsmanagement aufzunehmen und sich mit denen evtl. auf ein genehmigtes Besprayen der Wände zu einigen… dann wäre der Durchgang endlich mal halbwegs schön. ;-)