Bratzel


Die nun folgende Geschichte stellt (zumindest für mich mit meinem aktuellen Wissenstand) irgendwie ein Mysterium dar: Meine Jeans und mein Bürostuhl vertragen sich nicht. So richtig überhaupt nicht. Ich muss mich nur aus meinem Stuhl erheben, schon bin ich dermaßen statisch aufgeladen, dass ich schon beim Anblick metallischer (und geerdeter) Gegenstände eine gewischt bekomme. Nicht schön. Netterweise ist mir dann aber schon vor einiger Zeit aufgefallen, dass ich mich sehr gut an meiner Türklinke entladen kann: Es knistert bei Berührung zwar, tut aber nicht weh. So wurde diese Klinke dann auch schnell meine bevorzugte Entladungs-Stelle. Heute fiel mir dann auf, dass die Tür, bewegte ich sie nach einer solchen Entladung meinerseits, fleißig weiterknisterte. Und siehe da, zwischen den beiden Hälften der Scharniere funkte es fleißig. Wenn ihr euch so ein Türscharnier anschaut, werdet ihr die Stelle schnell sehen - dieser kleiner Spalt zwischen dem oberen und dem unteren Teil halt. Ein Foto gibt es dvon natürlich auch: Und jetzt meine Frage an euch: Warum funktioniert das? Die Tür ist nicht aus Metall oder so - sie scheint zumindest eine ganz normale Holztür zu sein. Und komischerweise kann ich mich, wie ich heute herausfand, auch entladen, wenn ich nur die Tür selber (als das Holz) berühre?! Ich gebe ab an meine Leser. ;-)