Die Telefonzelle ist tot!


Eigentlich war ich ja schon im Bett… Direkt vor dem Haus hat gerade ein Autofahrer sein Auto vor eine Wand gesetzt… und dabei gleich noch einen Telefonkasten und eine Telefonzelle Telefonsäule um ein paar Meter verschoben… Mit dem Fahrer ist soweit wohl alles ok, er war ansprechbar und so, aber hatte halt vom Kontakt mit dem Lenkrad eine blutige Lippe und war zudem wohl recht… angeheitert. Ich habe dann erstmal meinen ersten Anruf bei 110 von neulich gleich um meinen ersten Anruf bei 112 ergänzt. Während des Wartens mussten wir noch spontan verhindern, dass er einfach weiterfuhr… das versuchte er nämlich. Als dann der Krankenwagen da war, hat er ganz lustig erstmal behauptet, dass wir das Auto gefahren hätten; seine Wunde an der Lippe hat er dann gleich darauf geschoben, dass wir ihn ja geschlagen hätten. Kommentar des Sanitäters: "Ja, ja". ;-) Inzwischen ist der RTW (wohl mit ihm an Bord) wieder abgefahren, die Polizei kümmert sich noch um die "Bergung" der Telefonzelle und benachrichtigt die Telekom zwecks Instandsetzung des Telefonkastens… Btw: Hey, Internet funktioniert trotzdem noch. Und ich gehe jetzt wieder schlafen. Gute Nacht. ;-) [UPDATE, gleicher Tag, 11:10 Uhr] So, inzwischen ist es schon wieder morgens, und ich war auch schon vorhin draußen, um ein Foto zu machen. Gestern abend habe ich aus zwei Gründen keines gemacht: Zum Einen war dort die Polizei noch zugange, da wollte ich mich nicht mit meiner Kamera hinstellen und ein Foto machen; zum Anderen habe ich im Moment nur die Kamera meines Handys zu Verfügung - und die hat leider keinen Blitz, welcher aber doch recht dringend nötig gewesen wäre. Leider hat sich in der Nacht noch so einiges getan: Die Telefonkästen Kabelverzweiger (danke Jens, wieder was gelernt) wurden "repariert" und das Auto ist inzwischen weg. Die Kabelverzweiger wurden mit schwarzen Tüten umhüllt und mit Kabeln festgezurrt (wenn man bedenkt, dass der rechte Kasten heute nacht noch auf der Straße gelegen hat). Direkt rechts daneben, dieses silberne Ding was da so unmotiviert herumliegt, ist die ehemalige Telefonzelle Telefonsäule. Diese paar Holzdinger, die noch weiter rechts liegen, bildeten eigentlich einmal einen Rahmen für ein Werbeschild einer Gaststätte - jetzt sind sie Brennholz; das eigentliche Schild steht jetzt oben an der Straßenecke an einen Laternenpfahl gelehnt. Das Unfallauto stand gestern eigentlich mitten im Bild; die Wand hatte der Typ eigentlich gar nicht mitgenommen, er hatte sein Auto sozusagen auf dem Bürgersteig geparkt (und dabei halt das Schild, die Telefonsäule und die beiden Kabelverzwieger mitgenommen). Das Auto, welches man oben im Bild sieht, gehört weder mir noch irgendwie dazu. Das parkt da einfach nur so (wollte wohl auch mal ins Blog). ;-)