Der Weg zur Uni


Mal ein paar Notizen von meinem heutigen Weg zur Uni:

  • Zunächst bin ich wie bescheuert zur Bushaltestelle gerannt, nur um dort festzustellen, dass der dort stehende Bus ein Schulbus ist und gar nicht bis nach Schwerte fährt. Dieser Bus hat allerdings ein paar Tropfen Öl (?) verloren, denen ich dann während des Wartens auf den richtigen Bus beim wegfließen zuschauen konnte.
  • Woran erkennt man, dass man im Bus einen Nikotinsüchtigen vor sich sitzen hat? Er hat schon während der Busfahrt die Zigarette in der einen und das Feuerzeug in der anderen Hand…
  • Dann saß mir in der S-Bahn in Viel-Telefonierer gegenüber. Er hielt sein Handy in der Hand und hatte ein Headset auf. Man erkannte aber sehr gut, dass er soeben ein neues Gespräch begonnen hatte an den folgenden zwei Sätzen:
    Wo bisse? Mit wem?
    In den 15 Minuten, die ich ihm gegenübersaß, hat er etwa 10 Gespräche auf genau diese Art begonnen.
  • Dann, inzwischen schon wieder fast zu Hause, hatte ich dann am Schwerter Bahnhof nochmal die Gelegenheit, ein paar Fotos zu schießen. In dem Eintrag "Mit Streiks zur Uni" hatte ich die nicht funktionierenden Anzeigetafeln in Schwerte erwähnt. Nun, heute standen diese schön aufgereiht und abmontiert unten im Durchgang des Bahnhofs. Heute morgen stand dort auf einer Palette sogar noch eine moderne LCD-Anzeigetafel dabei, aber da hatte ich nicht genug Zeit für ein Foto. :-(
  • Vor dem Bus dann ein Mädel zu ihrem Freund:
    Boah ey, neulich habe ich voll die Tür vom Bus an den Kopf bekommen.
    Zwei Sekunden später: BOING. Hätte sie mal lieber auf die Tür geachtet… :-D
  • Im Bus:
    Ey, ich versteh dich voll schwer!
    Müsste sie aussteigen. Draußen ist der Empfang bestimmt viel leichter.