Ein Tag in Iserlohn


Ich habe mich heute mit ein paar Freunden in Iserlohn getroffen (Iserlohn ist von meinem Wohnort aus etwa 10 Kilometer entfernt). Dort waren wir zunächst auf der nagelneuen Minigolfbahn am Seilersee eine Runde Minigolf spielen, wobei wir etwa die ersten 10 Bahnen lang die einzigen Spieler auf den Bahnen waren. Hallo? Samstags, 13 Uhr, bestes Hochsommerwetter im April und keiner (außer uns) will Minigolf spielen? Da stimmt doch was nicht… Gegen Ende wurde es dann aber doch etwas voller, da waren außer uns noch so etwa 8 Leute am Minigolfen. Danach sind wir in die Stadt gefahren - ich war ja schon so lange nicht mehr in der Stadt. Dabei sind mir zwei Sachen aufgefallen: Zum Einen stehen überall in Iserlohn Mülleimer rum, die mich an einen gewissen Roboter erinnern, zum Anderen wurde vor wohl noch nicht allzulanger Zeit vor dem alten Rathaus so ein im Boden "versteckter" Springbrunnen mit Wasserfontänen installiert, der heute von so einigen Kindern auch rege genutzt wurde. Dazu gab es bei einem am Platz ansässigen Drogeriemarkt die kleinsten Einkaufstüten für die Kinder umsonst, sodass diese diese als Wasserbomben nutzen konnten. Das nenne ich mal einen guten Marketinggag. ;-)