Verwendung von Studiengebühren


Studiengebühren… ein heißes Thema. Auch ich bin nicht wirklich begeistert von der Idee, als Student für jedes Semester 500 Euro bezahlen zu müssen, aber was soll ich machen? Ich habe halt nur die Wahl zwischen "Zahlen" und "Studium beenden". Da zahle ich doch lieber… Aber das ist gar nicht das, worüber ich eigentlich schreiben wollte. Das Geld für dieses Semester habe ich schließlich schon vor etwa anderthalb Monaten bezahlt. Die Einnahmen aus den Studiengebühren werden an der Uni verteilt - ein Teil geht in die Verwaltung, ein anderer Teil wird für fächerübergreifende Projekte verwendet und ein dritter Teil geht an die einzelnen Fachbereiche. "Mein" Fachbereich (Informatik ;-) ) hat kurzerhand ein paar Arbeitsgruppen geschaffen, die sich mit sinnvollen Ideen zur Verwendung von Studiengebühren befasst haben. An den Arbeitsgruppen durften auch Studenten teilnehmen (durften - eher "waren eingeladen") und bekamen dadurch die Möglichkeit, über die Verwendung der dem Fachbereich zugewiesenen Studiengebühren mitzubestimmen. Ich habe die Chance übrigens genutzt. ;-) Die ersten Ergebnisse sind jetzt im Semester zu bemerken: Zum einen wurden einige neue Lernräume geschaffen, also Räume, in denen sich Studenten zum Lernen oder Aufgaben lösen zusammensetzen können. In einigen Vorlesungen wurde diese Idee sogar noch weitergeführt: Für einige Vorlesungen wurden extra Lernräume gebildet, also z.B. ein Lernraum "nur" für GTI. Das Ganze hat halt den Vorteil, dass man dort durchaus Chancen hat, Kommilitonen zu treffen, die auch in GTI sitzen und einem bei Fragen evtl. weiterhelfen können, außerdem werden diese Räume z.B. einmal am Tag für eine Stunde von einem Tutor betreut, der ebenfalls als Ansprechpartner bei Fragen zur Verfügung steht. Ich finde, das sind schon ein paar sehr gute, sinnvolle Ausgaben.