Das ist kein Fax!


Eigentlich bin ich ja der Meinung, in der Lage zu sein, ein Faxgerät zu bedienen. Dieses Faxgerät-ähnliche Objekt hier im FSR-Büro ist da aber (wenn es denn ein Faxgerät ist, ich bin mir da nicht so sicher) eine definitive Ausnahme. Eigentlich war mein Vorhaben ganz einfach: Ich wollte ein Fax verschicken. Also Vorlage in den Einzug stecken, nummer eigeben, "Start" drücken und fertig. Theoretisch. Dieses Faxgerät ist anscheinend nicht damit zufrieden, wenn man das Papier "nur" in den Einzug steckt und hat das dort steckende Blatt ignoriert. Folge: Eine leere Seite war faxtechnisch auf dem Weg zum Empfänger. Na gut, probiere ich es halt nochmal. Da ich natürlich zu faul bin, die Nummer nochmal einzutippen, wollte ich die Wahlwiederholung nutzen. Also flugs auf die Taste "Wahlliste" gedrückt - und schon hatte ich dem Faxgerät unbeabsichtigt den Auftrag gegeben, eine Liste aller bereits mit Faxen beglückten Gegenstellen auszudrucken. Da aber zum Glück die Farbpatrone im Fax schon länger leer ist, habe ich nur zwei weiße Seiten ausgedruckt bekommen. Nächster Versuch: Diesmal mit der Taste "Neuwahl". Im Display erschien die korrekte Telefonnummer und ich bereitete mich schonmal darauf vor, die Vorlage (diesmal hoffentlich weit genug) in den Einzug zu zwingen. Doch das Faxgerät ignorierte den Einzug komplett - und zeigte im Display nur "Sende S. 1" an. Meine irritierten Blicke wurden dann durch die Anzeige "Sende S. 2" eher verstärkt und ich drückte kräftig auf dem "Stop"-Knopf herum - was aber auch nur mit der Meldung "Sende S. 3" quittiert wurde… Fazit: Ich wollte eine einzelne Seite als Fax verschicken, habe aber stattdessen eine komplett leere und drei Seiten mit mir unbekanntem Inhalt verschickt… Das Fax habe ich dann übrigens von zu Hause aus vershickt, mit *dem* Faxgerät kann ich nämlich umgehen.