Nachtrag zu gestern


So, jetzt nochmal ein etwas ausführlicherer Bericht zu den gestrigen Ereignissen: Während unserer Geocaching-Aktion haben wir zwei Caches gesucht. Bei dem einen handelte es sich um GCXHRB, einen Micro-Cache der Reihe "A33 - drunter oder drüber". Diesen zu finden war eigentlich gar kein Problem - richtige Stelle gesucht und dann war der Cache eigentlich an der einzigen plausiblen Stelle. Dann haben wir uns auf die Suche nach GCYA5P gemacht - ein ganz neuer Cache der A33-Serie. Erstmal ein bisschen in der Gegend herumgefahren und einen guten Ansatzpunkt für die Wanderung zum Cache gesucht. Dann sind wir losmarschiert - etwa 2 Kilometer bis zu unserem Ziel. Dort stellten wir dann fest, dass uns die Alme (mittelgroßer Fluss) von unserem Ziel trennte - und keine Brücke in Sicht. :-( Also wieder zurück zum Auto und einen anderen Ansatzpunkt gesucht - und gefunden. Über einen Feldweg ging es dann zur Brücke, wo der GPS-Empfang echt mies war (ja ja, bei etwa 1 Meter Beton über uns). Dort haben wir dann wirklich lange gesucht, und nichts gefunden. Das heißt, gefunden haben wir schon etwas: Einen Bong. Jetzt wissen wir, wo sich die Dorfjugend immer trifft, um einen zu schmökern… Doch leider fanden wir den Cache einfach nicht. Es gab einen "Additional Hint" zu diesem Cache, welcher ROT13-Verschlüsselt war. Leider machte ich bei der manuellen Entschlüsselung einen kleinen Fehler, was den Hint für uns auch nur noch verwirrender machte… Zum Glück kam dann irgendwann noch ein anderer Geocacher vorbei, der den Hint korrekt entschlüsselt hatte - und schon war das Cache-Finden ganz einfach. ;-) Abends dann das Konzert - gespielt wurde zum einen ein Stück von Beethoven gespielt (weiß nicht mehr, welches) - ansonsten gab es Chopins Sonata No. 2 in B Flat Minor Op. 35 sowie von Schumann Sonata No. 1 for violin and piano Op. 105 sowie Klaviersonate in F sharp minor. Opus 111. Und dann noch ein paar traditionelle griechische Lieder (teilweise mit Gesang). Allerdings werde ich gewiss nicht zur klassischen Musik konvertieren - dieses eine Konzert reicht mir jetzt erstmal für die nächsten 10 Jahre.