Tolles Handy


Da hatte ich mir vor einigen Tagen eine Speicherkarte für mein Handy bestellt und ungeduldig darauf gewartet. Heute hatte ich dann endlich die Möglichkeit, sie auch mal zu nutzen. Hauptsächlich ist mir aufgefallen, wie klein die Karte doch ist: Es ist eine TransFlash- bzw. MicroSD-Karte - und daher im Format 11x15x1mm - nicht viel größer als ein Fingernagel. Und da passt 1 GByte an Daten drauf. Schon Wahnsinn. Mit im Lieferumfang ist ein Adapter, der die TransFlash-Karte auf normale SD-Maße bringt, damit ich die Karte auch problemlos in Kartenlesern nutzen kann. Mit dem PC klappte das Befüllen der Karte auch problemlos. Dann die Karte ins Handy (Samsung SGH-D600) gesteckt: Das Handy erkennt die Karte problemlos und kann auch die MP3s von dieser Karte nutzen. Allerdings hat der MP3-Player des Handys ein paar üble Macken: Um MP3s abspielen zu können, muss man sie zunächst in eine "Albumliste" packen - dann kann man diese Albumliste abspielen. Von diesen Listen kann man 4 Stück erstellen - von denen jede maximal (!!!) 30 Lieder anthalten darf. Diese Liste kann dann während der Wiedergabe auch geshuffelt werden und so - das klappt aber halt immer nur mit 30 Liedern auf einmal. Schonmal super - ich habe eine Karte mit zig MP3s drauf und kann im Prinzip immer nur 30 davon nutzen. Wer programmiert eigentlich so einen Schmarrn? Außerdem ist der MP3-Player nicht multitaskingfähig: Während ich eine MP3 höre, kann ich nichts anderes mit dem Handy machen. In einem Forum haben ich dann eine Lösung entdeckt, die ich aber noch nicht getestet habe: Wenn man den Ordner mit den MP3s drin über das Handy mit einem Passwort schützt, will das Handy, bevor man dann die MP3s aus diesem Ordner abspielen kann, dass zugehörige Passwort wissen. Bricht man diese Passwortabfrage mit der roten Taste ab, kann man die MP3s trotzdem hören - und wohl auch noch andere Sachen während des Abspielens machen. Jetzt aber mal im Ernst: Augenscheinlich wurde der Player ja wohl multitaskingfähig programmiert - und dann das Multitasking wohl wieder herausgenommen, wobei man wohl eine Möglichkeit übersehen hatte. Eine andere Begründung für diese Situation fällt mir eigentlich nicht ein. Zusammen mit der 4x30-Lieder-Beschränkung kann man doch eigentlich nur noch feststellen, dass die Firma Samsung da ja doch irgendwie absichtlich den Player so enorm beschränkt hat. Will man da etwa den Verkauf von MP3-Playern aus dem eigenen Hause nicht behindern…? Ich jedenfalls fühle mich jetzt doch irgendwie verarscht.