Go, go, Linux!


So, und ich versuche wieder einmal, mich mit Linux anzufreunden. Ist ja bei weitem nicht mein erstes Mal - ich habe schon mehrfach Linux als Parallel-Installation auf meinem Desktop-PC gehabt, leider hatte ich da jedoch regelmäßig das Problem, dass ich dann einfach Windows statt Linux gestartet habe, wenn mal etwas nicht ging… Also habe ich mir gestern mal eben ein komplettes Festplatten-Image von meinem Laptop gemacht und dann mal eben die Festplatte geplättet und Kubuntu 5.10 in der AMD64-Version draufgespielt. So weit, so gut. Meine Probleme haben damit aber eigentlich auch erst angefangen… wenn ich z.B. im KDE eine höhere Auflösung als 1024x768 einstellen will (in meinem Falle 1240x800), so sehen die linken 80% des Bildes normal aus… in die verbleibenden 20% am rechten Rand des Displays wird jedoch der linke Teil noch einmal hineinkopiert!? Außerdem ist die Einrichtung der WLAN-Karte nicht ganz so einfach: Mein Notebook hat vorne so einen Knopf zum WLAN-Aktivieren. Erst wenn dieser gedrückt wurde, ist die WLAN-Karte überhaupt aktiv. Um diesen jedoch effektiv drücken zu können, muss ich erst einen Treiber installiert bekommen, der sich jedoch bei mir nicht kompilieren lassen will… :wand: Aber ich bin doch ganz zuverlässig, mit der Zeit mit dem Linux klarzukommen - gerade an der Uni laufen ja doch genug Leute rum, die Ahnung von Linux haben. ;-) Oder ich besuche einfach mal den Linux-Stammtisch… Auf jeden Fall habe ich, da ich noch mit einigen mehr Einträgen zu diesem Thema rechne, eine neue Kategorie namens "Linux" geschaffen. :-D