HowTos: Klausuren an der Uni


Gestern war ja meine erste Klausur. Und da ich hier im Blog ja auch noch die Kategorie "HowTos" habe, ist das doch mal direkt der passende Zeitpunkt, um eine kleine Schilderung der Abläufe bei so einer Klausur zu schreiben. Für die meisten Klausurenmuss man sich vorher anmelden - das geht zur Zeit ganz einfach online über die Homepage vom ZfS. Man muss sich in der Regel bis max. 1 Woche vor dem Klausurtermin angemeldet haben und kann sich auch bis zu diesem Zeitpunkt wieder abmelden, ohne dass daraus Konsequenzen entstehen. In der letzten Woche kann man sich nicht mehr anmelden; sollte einem erst jetzt einfallen, dass man die Klausur eigentlich ja garnicht schreiben möchte, hat man ein Problem. ;-) Da an den meisten Klausuren mehr Studenten teilnehmen, als in einem Hörsaal Platz ist, werden die Studenten im Vorfeld bereits zufällig auf ein paar Hörsäle verteilt. Daher muss man vor der Klausur im Internet nachsehen, in welchem Raum man denn jetzt genau schreibt. Dort sollte man dann auch frühzeitig erscheinen - zu meiner heutigen Klausur war z.B. angegeben, dass die um 10.30 Uhr beginnt - Einlass war ab 10.15 Uhr. Ich war schon um 9.30 Uhr da. :-D In dem Hörsaal gibt es dann entweder eine schon im Voraus ausgewürfelte Platzverteilung, oder man darf sich hinsetzen, wo man möchte. Dabei muss man in seiner Reihe links und rechts zwischen sich und den anderen Studenen 2 Sitze frei lassen, außerdem muss jede 2. Reihe frei bleiben. Man legt sich seine Klausurutensilien (Stifte, was zu trinken, Taschenrechner, Formelsammlung, je nachdem, was erlaubt ist) auf seinen Platz und bringt dann sein Handy, seine Tasche, Jacke etc. vorne zur Tafel. Außerdem legt man seinen Personalausweis und den Studentenausweis vor sich auf den Tisch, damit die Aufsicht währen der Klausurzeit rumgehen und kontrollieren kann, dass auch wirklich die richtigen Studenten anwesend sind und nicht irgendjemand seinen großen Bruder zur Klausur schickt. Irgendwann werden dann die Klausuren verteilt und verdeckt auf den Tisch gelegt (so, dass man nur die Rückseite sieht). Sobald alle Studenten die Klausurblätter haben, darf man die Blätter umdrehen und hat dann 15 Minuten Zeit, um die Klausur durchzulesen und zu kontrollieren, dass keine Blätter fehlen. In dieser Zeit darf man nicht schreiben. Dann bekommt man 5 Minuten Zeit, um seinen Namen und die Matrikelnummer auf die Blätter zu schreiben - nicht mehr. Danach erst beginnt dann erst die eigentliche Klausurzeit. Zum Schreiben verwendet man ausschließlich das ausgegebene Klausurpapier. Eigenes Schreibpapier darf man nicht verwenden. Wenn man noch zusätzliche Blätter braucht, meldet man sich bei der Klausuraufsicht. Natürlich werden hierbei Name des Studenten sowie die Zeit im Klausurprotokoll vermerkt. Ein kurzzeitiges Verlassen des Klausurraumes ist erlaubt, wenn man sich bei der Klausuraufsicht meldet und dort auch seine Klausur solange hinterlegt. Vorzeitiges Abgeben ist ebenfalls gestattet - ausser in den ersten 30 oder den letzten 20 Minuten. Auch dieses wird protokolliert. Wenn dann am Ende der Klausurzeit alle Klausuren eingesammelt wurden, bleibt man noch auf seinen Plätzen sitzen, bis die Klausuraufsicht alle Klausuren gezählt und somit sichergestellt hat, dass auch wirklich alle Klausuren eingenommen wurden. Dann ist man fertig. ;-)